Pressemitteilung der Stadt Iserlohn

Otto Knebel übergibt dem Stadtarchiv seinen schriftlichen Nachlass

Otto Knebel, Jahrgang 1927, gehört zu den bekanntesten Persönlichkeiten in Iserlohn. Seit rund vier Jahrzehnten engagiert er sich in verschiedenen Funktionen für die Belange seines Wohnortes Kesbern. Damit sein Wirken dauerhaft dokumentiert wird, übergab Otto Knebel nun seinen schriftlichen Nachlass dem Stadtarchiv Iserlohn.

1971 wurde Otto Knebel zum Ortsheimatpfleger der damals zum Amt Hemer gehörenden Gemeinde Kesbern ernannt. Nachdem Kesbern 1975 ein Stadtteil von Iserlohn wurde, setzte der Rat ihn als Ortsvorsteher von Kesbern ein. In seinen Funktionen als Ortsheimatpfleger und Ortsvorsteher setzte sich Otto Knebel immer wieder aktiv für Kesbern ein. 1996 wurde Otto Knebel mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Nachdem er 2007 den Titel "Ortsbürgermeister" erhalten hatte, wurde er in der Ratssitzung am 27. Oktober 2009 offiziell verabschiedet. Am 2. November 2011 trat Otto Knebel als Ortsheimatpfleger in den Ruhestand.

Die Aktivitäten von Otto Knebel als Ortsheimatpfleger und Ortsvorsteher, auch im Vereinsleben von Kesbern, werden durch Unterlagen im schriftlichen Nachlass dokumentiert. Zu den im Stadtarchiv deponierten Unterlagen gehören auch die im Frühjahr 2012 auf ein Diktiergerät gesprochenen Erinnerungen von Otto Knebel an sein Wirken in Kesbern, die in eine schriftliche Textfassung übertragen wurden.

Bei einem Besuch im Iserlohner Rathaus übergab Otto Knebel seinen schriftlichen Nachlass kürzlich an Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Stadtarchivar Rico Quaschny. Mit dabei war auch die Erste Beigeordnete und Leiterin des Ressorts Generationen und Bildung Katrin Brenner, die die Erfassung der Erinnerung Otto Knebels angeregt hatte.

Die von Otto Knebel dem Stadtarchiv Iserlohn übergebenen Unterlagen werden als eigener Bestand in fünf Archivkartons aufbewahrt. Für die Benutzung ist eine Einwilligung von Otto Knebel notwendig.

 

Otto Knebel übergibt Nachlass
Seine Erinnerungen werden nun Teil des Stadtarchivs als "städtischem Gedächtnis": Otto Knebel (2.v.l.) übergab seinen schriftlichen Nachlass an Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, Stadtarchivar Rico Quaschny (3.u.4.v.l.) und Erste Beigeordnete und Leiterin des Ressorts Generationen und Bildung Katrin Brenner.