Luftbild Barendorf

Veranstaltungen

Die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf hat sich seit ihrer Eröffnung als Museumsdorf zu einem vielseitigen und beliebten Veranstaltungsort entwickelt. Das Dorf ist im wahrsten Sinne des Wortes ein „offenes Denkmal“ – mal laut, mal leise.

Mit der Veranstaltungsreihe WALD | STADT | SOMMER ermöglichen das Stadtmarketing Iserlohn und Live-Project unter der Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen des Infektionsschutzes ein vielfältiges kulturelles Angebot und magische Live-Momente. Mit der Sommernacht im Park am 7. August und Jam total unplugged am 21. August (Einlass jeweils ab 19 Uhr) sind zwei tolle Veranstaltungen in der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf zu Gast.

Bei der Sommernacht im Park erleben Sie Kunstgenuss mal anders, nämlich live und zum Anfassen. Die Barendorfer Künstler verlassen ihre Ateliers und präsentieren ihre Werke im Dorf und auf den Baarbachwiesen. Wandeln Sie im Lichterlabyrinth oder verlieren Sie sich in Ihren Kindheitserinnerungen zwischen wehenden Tüchern auf der Wäschewiese. Achtung: Verstecken und Fangen ist auch erlaubt. Dazu etwas Live-Musik und kleine Gaumenfreuden.

Mit Iserlohn Jam total unplugged geht die Kult-Veranstaltung in diesem Jahr neue Wege. Corona holt Andy Schade und Jan Zimmer runter von der riesigen Festival-Bühne. In der guten Stube Barendorf haben sie sich in Wohnzimmer-Atmosphäre ihre Gäste eingeladen und interpretieren unplugged – deutlich leiser, aber nicht weniger spannend – die Highlights aus den letzten 50 Jahren Musikgeschichte. Dabei treffen Künstler aufeinander, die so noch nie zusammen auf einer Bühne gestanden haben.

Mehr Infos zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier.

Vom 7. August bis zum 13. September ist die gemeinsam mit den Barendorfer Künstler*innen konzipierte Ausstellung Kunst im Park im Außenbereich der Historischen Fabrikanlage zu sehen. Wegen Corona kommt auch die Kunst lieber ins Freie und so präsentieren die Künstler ihre Werke dieses Jahr im Außenbereich des Dorfes und ermöglichen so neue Sichtweisen und Perspektiven.

Mehr Infos zur Ausstellung finden Sie hier.