Sunlight illuminates peaceful bluebell woods

Klimaschutz und Klimaanpassung

Die Stadt Iserlohn hat durch die Erstellung des Integrierten kommunalen Klimaschutzkonzeptes ein Handlungsprogramm aufgestellt, um den CO2-Ausstoß in der Stadt durch gebündelte Maßnahmen zu reduzieren. Darauf aufbauend wurde im Jahr 2019 vom Rat der Stadt ein Konzept zur Anpassung an den Klimawandel beschlossen. Dafür wurden unter Mitwirkung einer ämterübergreifenden Projektgruppe 65 Maßnahmen zur Anpassung verschiedener Sektoren der Stadt an die veränderten klimatischen Bedingungen entwickelt.

Aktuelles:

ÖKOPROFIT Märkischer Kreis - Aufruf zur 3. Projektrunde
Umwelt entlasten, Kosten senken, Image fördern: Diese Ziele will das Projekt ÖKOPROFIT Märkischer Kreis erneut unter Einbeziehung kleiner und mittlerer Unternehmen erreichen.

Integriertes Kommunales Klimaschutzkonzept
Am 13. Dezember 2012 hat der Rat der Stadt das Iserlohner Klimaschutzkonzept beschlossen.

Anpassung an den Klimawandel in Iserlohn
Die Stadt Iserlohn hat beschlossen, gemäß der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen (Kommunalrichtlinie) Fördermittel für ein Teilkonzept zur Anpassung an den Klimawandel zu beantragen.

Netzwerk iserlohnenergieklima
Im Juni 2008 fasste der Rat der Stadt Iserlohn den Beschluss, an dem Wettbewerb “Aktion Klima plus - NRW-Klimakommune der Zukunft” teilzunehmen. Das war auch der Startschuss für das Netzwerk iserlohnenergieklima.

Konvent der Bürgermeister (“Covenant of Mayors”)
Auf Beschluss des Rates ist Iserlohn dem europäischen Konvent der Bürgermeister beigetreten, einem von der Europäischen Kommission initiierten Bündnis von Städten und Gemeinden in Europa mit engagierten Klimaschutzzielen.

Grün statt Grau - Gewerbegebiete im Wandel

"Grün statt Grau - Gewerbegebiete im Wandel" ist ein Verbundprojekt von Wissenschaftsladen (WILA) Bonn e. V. (Projektleitung), Universität Osnabrück, TU Darmstadt, Global Nature Fund sowie den Kommunen Iserlohn, Bocholt, Remscheid und Vreden. Die Verbundpartner arbeiten gemeinsam an einer Aufwertung der Industriegebiete.

Kommunen für biologische Vielfalt

Das Thema Biodiversitätsverlust ist auch in Iserlohn aktueller denn je. Daher ist die Stadt Iserlohn im Oktober 2018 Mitglied im Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt" geworden. Außerdem hat sie die Deklaration "Biologische Vielfalt in Kommunen" unterzeichnet. Es handelt sich um eine freiwillige Selbstverpflichtung, sich als Kommune für den Erhalt der biologischen Vielfalt einzusetzen.