Herzlich willkommen auf der Homepage der Musikschule der Stadt Iserlohn!

Coronavirus: Aktuelle Informationen

Hier finden Sie zeitnah nach den jeweils neuen Infos von Bund, Land und Stadtspitze alle Infos zur Musikschule Iserlohn samt Zweigstelle Letmathe.

Stand Mi., 13.01.2021, 12.00 Uhr:

Seit dem 16.12. (s. u.) dürfen wir nur Fernunterricht geben, also per Telefon oder in Videoformaten. Die Kosten bleiben für Sie gleich wie im Präsenzunterricht. Falls Sie mit Fernunterricht nicht einverstanden sind, reicht eine Mail an musikschule@iserlohn.de . Ihr Unterricht entfällt dann gegen Entgeltrückerstattung bis zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes (Aktualisierungen werden hier so bald wie möglich angezeigt):

Ab Mi., 16.12., bis Di., 22.12., sowie ab Do., 07.01.2021 Fernunterricht!

Die neue Coronaschutzverordnung lässt keine Zweifel offen: Ab Mi., 16.12. geben wir wie zuletzt an drei Tagen der ersten Novemberwoche Fernunterricht. Bei Schülern, die damals schon Video- oder Telefonunterricht gewählt haben, bieten wir dies ebenso wieder an. Eltern, die damals Unterricht weder per Telefon noch in Videoformaten wünschten (und Eltern von Neuschülern), erhalten von der Lehrkraft erneut ein telefonisches Angebot.

Wer keinen Fernunterricht wünscht, erhält auf Antrag Entgelterstattung spätestens mit der nächsten Quartalsrechnung (Mail an musikschule@iserlohn.de reicht).

Die Grundstufenunterrichte (Musikkäfer, Musikgarten, Musikalische Früherziehung, Trommelhorde und Musikalische Grundausbildung) und das Instrumentenkarussell können nicht im Fernunterricht erteilt werden, hierfür gibt es automatisch Entgelterstattung. Dies gilt auch für Kurse in Kitas.Kurse an allgemeinbildenden Schulen können teilweise als Fernunterricht gegeben werden.

Die Ensembles der Musikschulen entfallen bis auf Weiteres, Veranstaltungen sind weiterhin nicht zulässig.

Anmeldungen für alle Angebote der Musikschule sind weiterhin möglich; die neuen Grundstufenkurse beginnen frühestens ab 1. Februar. So können alle Interessierten sich jetzt schon ihren Unterrichtsplatz in den neuen Eltern-/Kind-Kursen und im neuen Instrumentenkarussell sichern, ein Rücktritt von Anmeldungen ist dann vor Kursstart bzw. in der Probezeit immer noch möglich.

Die Sekretariate und die Schulleitung der Musikschule bleiben telefonisch und per Mail weiter erreichbar. Weitere Informationen sind dort unter den Telefonnummern 02371-217 1953 und 02374-15702 erhältlich, sowie hier auf der Internetseite der Musikschule.

 

Stand Do., 05.11.2020, verlängert ab 01.12.2020 (Änderungen vorbehalten):

Seit Donnerstag, 5. November darf die Musikschule wieder in ihren eigenen Gebäuden unterrichten. Dieses war aufgrund der Coronaschutzverordnung NRW von Montag, 2. November bis Mittwoch, 5. September nicht zulässig. Inzwischen hat das zuständige Landesministerium seine Haltung dazu geändert und passt sich der Reglung aller anderen Bundesländer an (die die Musikschulen nicht eingeschränkt hatten).

Alle Unterrichte werden daher ab Donnerstag, 5. November wieder so erteilt, wie es in der ersten Woche nach den Herbstferien war:

1) Die Musikschulgebäude sind wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet: in Iserlohn (Gartenstraße 39), in der Zweigstelle Letmathe („Trillingsche Villa“, Von-der-Kuhlen-Straße 14) und in der Außenstelle Obere Mühle 46 (hier nur zu den Unterrichtszeiten). Dies gilt nicht nur für den Instrumental- und Gesangsunterricht, sondern auch für alle Grundstufenangebote („Musikkäfer“, „Musikgarten“, „Trommelhorde“, „Musikalische Grundausbildung“) sowie für die kleineren Ensembles und das Instrumentenkarussell. - Größere Ensembles entfallen weiterhin, Veranstaltungen ebenso.

2) Unterrichtsangebote, die von Musikschullehrkräften in allgemeinbildenden Schulen und Kitas erteilt werden, finden weiterhin dort statt, falls die einzelne Schule oder Kita nicht anders entscheidet (dann werden die Teilnehmerentgelte erstattet). Aktuell: GS Hennen/GS Bömberg/Kilian-GS: in der Schule; Gymnasien: Schüler werden jeweils informiert; Kitas: in den Kitas (bitte beachten Sie die jeweiligen Änderungen der Schulen/Kitas).

3) Für die beiden ersten Tage der Wiederöffnung (5. und 6. November) gilt:
a) Kann die Lehrkraft noch nicht zur Musikschule kommen, gibt es weiter Fernunterricht, in diesem Fall meldet sich die Lehrkraft bei den Eltern
b) Können Schüler noch nicht zur Musikschule gelangen, gibt es Entgelterstattung (aus organisatorischen Gründen ist dann ein Fernunterricht leider nicht möglich).

4) Für alle Schüler, die vom 2. bis 4. November keinen Fernunterricht wünschten, wird ebenfalls das Unterrichtsentgelt erstattet. (alle Erstattungen erfolgen erst mit der nächsten erreichbaren Quartalsrechnung).

5) Die Sekretariate in Iserlohn und Letmathe sind zu den üblichen Zeiten auch für Besucher wieder zugänglich, aber ebenso wie die Schulleitung weiterhin auch per Telefon, Fax und E-Mail erreichbar.

6) Wie stets:alle Infos stehen unter dem Vorbehalt, dass sie zwischendurch geändert werden können; Irrtümer vorbehalten.

Die Musikschule bittet darum, dass bei aller Freude über die Wiederöffnung ihrer Gebäude wegen der allgemeinen Lage der Pandemie weiterhin strikt auf die Einhaltung sämtlicher vorgeschriebenen und zusätzlichen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen geachtet wird: Abstand plus Händewaschen/Desinfektion plus großflächige transparente Raumtrenner zwischen Lehrkraft und Schüler plus Einhaltung des Wegesystems plus durchgehend Mundschutz für alle Beteiligten, der bei Blasinstrumenten und Gesang nur für den Spielvorgang oder das Singen abgesetzt werden darf. Mit diesen Vorkehrungen ist die Musikschule Iserlohn landesweit eine der sichersten Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung.

- - - - - - - - - -

Anmeldungen für alle Angebote der Musikschule sind jederzeit möglich: per Mail an musikschule@iserlohn.de oder per Post an Musikschule der Stadt Iserlohn, Gartenstraße 39, 58636 Iserlohn. Anmeldeformuare finden Sie beim jeweiligen Fach hier auf der homepage der Musikschule.

 

Unser aktuelles Hygiene-und Infektionsschutzkonzept finden Sie in den nächsten Absätzen:

A) Hygiene:

  • Husten- und Nies-Etikette, Hände desinfizieren oder besser gründlich waschen (mind. 20 Sekunden)
    (Schüler: vor und nach dem Unterricht)
  • Mundschutz im ganzen Gebäude (Ausnahme für Gesang und Blasinstrumente: Maske darf im Unterricht hoch- oder runtergeschoben werden).
  • Schüler mit Krankheitssymptomen dürfen die Gebäude nicht betretenwerden aber auf Wunsch und nach Möglichkeit weiter per Telefon oder Video unterrichtet
  • Kontaktlose Desinfektionsmittelspender stehen am Ein- und Ausgang bereit

B) Abstand: 1,5 Meter Abstand

  • Begegnungsverkehr wird minimiert (wird ausgeschildert):
     
    • Iserlohn: EINGANG nur HINTERM HAUS (Türdrücker), AUSGANG nur VORNE
    • Letmathe: EIN- und AUSGANG nur HINTERM HAUS (Reinickendorfer Straße),
      RAUF: AUFZUG, RUNTER: TREPPE
    • Schüler betreten erst zum Beginn der Unterrichtszeit das Gebäude und werden 2 bis 3 Minuten vor Ende aus dem Unterrichtsraum geschickt
    • Begleitpersonen bleiben draußen.
      Ausnahmen sind nur in ungewöhnlichen Fällen möglich und müssen von der Schulleitung genehmigt werden (z. B. bei Kindern unter 6 Jahren)
    • Die Sekretariate sind seit dem 17. August  in beiden Gebäuden für Anfragen auch persönlich wieder zugänglich - unter Wahrung der Abstände etc. (wie vor Ort ausgewiesen) - und zusätzlich per Telefon und Mail erreichbar
       
  • Abstand im Unterrichtsraum: weitestgehend Wahrung des Abstandes; bei Gesang und Blasinstrumenten erhöhter Abstand bzw. siehe zusätzliche Schutzmaßnahmen (s. u.)

C) Zusätzliche Schutzmaßnahmen im Unterrichtsraum:

  • Großflächige, bewegliche transparente Aufsteller zwischen Lehrkraft und Schüler (100 bis 166 cm breit x 195 cm hoch).
  • Reinigungstücher für die Lehrkraft, falls sie am Schülerinstrument etwas richten muss
    Klavier- / Keyboard: Zu räumlichen Trennung steht in allen für Klavier- / Keyboardunterricht genutzten Räumen ein zweites Tasteninstrument zur Nutzung durch den Schüler zur Verfügung

Es gelten die Bedingungen der jeweils gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW.

Wie vermeide ich, von der Stadtkasse gemahnt zu werden?
Falls Sie Ihre Junirechnung noch nicht beglichen haben, sollten Sie dies besser tun, denn die Juni-Fälligkeit betrifft nur die Monate April bis Juni. Wie immer folgen die Entgelterstattungen auch für Corona-Ausfälle erst mit der jeweils folgenden Quartalsrechnung, die dann die vorige Quartalsrechnung ersetzt. Für Unterrichtesangebote, die nach dem ersten Lockdown erst ab Juni wieder starten konnten, wurde das Entgelt erst mit der Septemberrechnung erhoben.

Weitere Infos folgen, sobald verfügbar - bleiben Sie gesund!

Ihre Musikschule Iserlohn

"Musik-Käfer" - Neue Kurse für Krabbelkinder frühestens ab 11. Januar

In den neuen "Musik-Käfer"-Kursen treffen sich frühestens ab 11. Januar Krabbelkinder zwischen 8 und 18 Monaten gemeinsam mit einer erwachsenen Begleitperson ("Eltern-Kind-Kurs") einmal pro Woche für die Dauer von 50 Minuten zur gemeinsamen Beschäftigung mit Liedern, Kniereitern und Reimen, kleinen Instrumenten, Fingerspielen und  Bewegungsspielen. Die Kurse gibt es sowohl in Iserlohn als auch in Letmathe in der neuen Zweigstelle ("Trillingsche Villa, Von-der-Kuhlen-Straße 14).
Weitere Informationen finden Sie HIER  und unter "Unterrichtsangebote".

"Musikgarten" - Neue Kurse frühestens ab 11. Januar

Nach den Weihnachtsferien (frühestens ab Montag, 11. Januar 2021) starten wieder neue Kurse "Musikgarten" für Kinder zwischen 18 Monaten und etwa 3 1/2 Jahren mit erwachsener Begleitperson in Iserlohn ebenso wie in Letmathe! Hier geht es um Rhythmus- und Echospiele, kleine Tänze, Instrumente, viel Bewegung, Lieder und andere musikalische Erfahrungen. Weitere Informationen erhalten Sie HIER und unter "Unterrichtsangebote".

An Januar beginnt wieder ein neues "Instrumentenkartussell" - in Iserlohn und in Letmathe ...

... für Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren. Dort können die Kinder bis zum Beginn der Osterferien in kleinen Gruppen (aktuell je nach Raumgröße maximal etwa zwei bis drei Kinder) verschiedene Instrumente unter Anleitung der Fachlehrer jeweils 2 bis 3 Wochen lang ausprobieren und kennenlernen. Die vorgestellten Instrumente sind:

  • für Iserlohn (Gartenstraße 39): immer freitags von 14.00 bis 14.50 Uhr Klarinette, Saxophon, Blockflöte, Klavier/Keyboard;
  • für die Zweigstelle Letmathe (Von-der-Kuhlen-Straße 14): immer montags von 14.00 bis 14.50 Uhr Geige/Bratsche, Trompete/Horn, Schlagzeug, Oboe und Fagott.

Und der Clou: die Förderstiftung spendiert jedem Kind ein Drittel der Kosten, so dass der ganze Kurs von Januar bis Ostern montags statt 75 € nur 50 € kostet (freitags statt 82,50 € nur 55 €) (plus 10 € einmalige Aufnahmegebühr für Kinder, die noch nicht in der Musikschule waren). Instrumente in Kindergröße stehen kostenlos zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Instrumentenkarussell gibt es HIER

Anmeldeformular Instrumentenkarussell (Corona-angepasst, Download pdf)

Infoblatt Instrumentenkarussell (allgemeine Infos, Download als pdf)