Rückblick 2013

Kalender 2014: „Seen, Teiche, Bäche und Flüsse“ - Zusammenarbeit von Sparkasse und Stadtarchiv

Schon seit 1986 legt die Sparkasse Iserlohn in Kooperation mit Fotografen, Künstlern, Sammlern und Archiven Jahr für Jahr einen immer gern gesehenen eigenen Kalender mit heimischen Motiven auf. Der Kalender für das Jahr 2014 entstand erneut in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Iserlohn. Mit dem gewählten Thema „Seen, Teiche, Bäche und Flüsse“ zeigt sich die „Waldstadt“ Iserlohn auf historischen Ansichten einmal von einer anderen Seite.

Vortrag über das Eiserne Kreuz in Iserlohn

Stadtarchivar Rico Quaschny referiert über „Das Eiserne Kreuz in Iserlohn. Ein preußischer Mythos in der Provinz“. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5.
Am 3. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig wurde in Iserlohn 1816 ein monumentales Denkmal in Form eines Eisernen Kreuzes zur Erinnerung an die Befreiungskriege eingeweiht. Weiterlesen...

Sümmerner Geschichte für die Allgemeinheit erhalten

Franz-Josef Spiekermann, als Sohn des Volksschulrektors August Spiekermann in Sümmern aufgewachsen, beschäftigt sich seit den 1990er Jahren intensiv mit der Geschichte seines Heimatortes. Nun übergab er seine ortsgeschichtliche Sammlung dem Stadtarchiv Iserlohn. Weiterlesen...

Vortrag "Der Mythos vom Volkskrieg"

Die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn wird am Montag, 4. November, fortgesetzt.
Landesarchivdirektor i.R. Dr. Horst Conrad aus Münster referiert unter dem Titel "Der Mythos vom Volkskrieg" über den Aufstand gegen Napoleon in der Grafschaft Mark im Jahre 1813. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der "Alten Post", Theodor-Heuss-Ring 5. Weiterlesen...

Vortrag über die Erinnerung an die Befreiungskriege in Iserlohn

Am Montag, 21. Oktober, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn, die sich im zweiten Halbjahr dem 200. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig widmet, fortgesetzt. Dr. Sandra Hertel, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei einem Ausstellungsprojekt der Albertina in Wien, referiert unter dem Titel „Erinnerung an eine große Zeit“ über die mit den Befreiungskriegen verbundene Erinnerungskultur im preußischen Iserlohn. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Weiterlesen...

Vortrag über die Mairien Iserlohn und Hemer

Am Montag, 7. Oktober 2013, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und VHS, die sich im zweiten Halbjahr dem 200. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig widmet, fortgesetzt. Dr. Oliver Schulz, Paris, referiert über „Die Mairien Iserlohn und Hemer in der napoleonischen Zeit“. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet 4 €, Ermäßigungsberechtigte zahlen 2 €.

Stadtgeschichtliche Vorträge des Stadtarchivs im II. Halbjahr 2013

Das Eiserne Kreuz in der Grüne wurde als passende Abbildung für das Plakat und den Flyer des Stadtarchivs Iserlohn für die stadtgeschichtlichen Vorträge im zweiten Halbjahr 2013 ausgewählt. Es wird nun den Themenschwerpunkt "200 Jahre Völkerschlacht bei Leipzig" geben. Das Eiserne Kreuz ist bis heute das bekannteste Symbol aus der Zeit der so genannten Befreiungskriege. 

Hier finden Sie den Flyer und das Plakat!

Otto Knebel übergibt dem Stadtarchiv seinen schriftlichen Nachlass

Otto Knebel, Jahrgang 1927, gehört zu den bekanntesten Persönlichkeiten in Iserlohn. Seit rund vier Jahrzehnten engagiert er sich in verschiedenen Funktionen für die Belange seines Wohnortes Kesbern. Damit sein Wirken dauerhaft dokumentiert wird, übergab Otto Knebel nun seinen schriftlichen Nachlass dem Stadtarchiv Iserlohn. Weiterlesen...

Vortrag über den Baumeister Maximilian Nohl im Stadtarchiv

Am Montag, 18. März, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und VHS fortgesetzt. Der Iserlohner Kunsthistoriker Dr. Dr. Norbert Aleweld referiert über Maximilian Nohl (1830-1863), einen aus Iserlohn stammenden Architekten des Spätklassizismus. Der Todestag Nohls jährt sich in diesem Jahr zum 150. Mal. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der "Alten Post", Theodor-Heuss-Ring 5. Weiterlesen...

Großes Interesse an Historismus in Iserlohn

In der stadtgeschichtlichen Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn referierte Dr. Reinhold Schneider, Geschäftsführer der BauWerk Gesellschaft für Denkmalpflege und Sanierungsplanung in Lippstadt, kürzlich über die Veränderungen im Iserlohner Stadtbild während der wilhelminischen Gründerzeit. Weiterlesen...

Kalender 2013: "Iserlohn auf historischen Ansichtskarten"

Der am 30. Oktober 2012 erschienene Kalender 2013 der Sparkasse Iserlohn zeigt historische Ansichtskarten. Aus der Postkartensammlung des Stadtarchivs wurde eine Auswahl von Ansichtskarten, die im Druckverfahren der Lithografie ("Steindruck") hergestellt wurden, ausgewählt. 


Stadtarchiv Iserlohn
in der "Alten Post"
Theodor-Heuss-Ring 5
58636 Iserlohn
Tel.: 02371 / 217-1921
Fax: 02371 / 217-2982
E-Mail: archiv@iserlohn.de

Leiter des Stadtarchivs:
Dipl.-Archivar Rico Quaschny

Öffnungszeiten:
Dienstag und Mittwoch:
8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag:
8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Terminabsprache zurzeit erforderlich!

Anfahrtsskizze

Informationsportal "Archive in NRW"
www.archive.nrw.de